Aussichtsturm „Wolkenhain“, Berlin

Für den Bau des „Wolkenhains“ in Berlin, eines wunderschönen und ungewöhnlichen Aussichtsbauwerks, Wurde die Atex® 3000 TRL Textilmembrane der Valmiera Glass UK Ltd., einer Tochtergesellschaft der AG Valmieras stikla šķiedra, verwendet. Das Aussichtsbauwerk wurde vom Kolb Ripke Architektenbüro in Berlin geplant und ist eine bemerkenswerte Landmarke in der Landschaft, denn es ragt auf dem Gipfel des Kienbergs etwa 120 m über dem Meerespiegel in die Höhe. Nachts ist die Aussichtsfläche von innen farbig beleuchtet.

Die Idee des Turms basiert auf dem Wunsch der Architekten, die Quellen ihrer eigenen Inspiration in der Natur widerzuspiegeln: Eine Wolke, die über den Baumkronen hinter einem Hügel leuchtet. Das Ergebnis ist eine eindrucksvolle Konstruktion, die aus einem räumlichen Stahlfachwerk, bespannt mit  strapazierfähigem Atex® Glasfasermaterial. Das Ergebnis sind Flächen unregelmäßiger Form, die die Ideen der Architekten Wirklichkeit werden lassen. Der leichten Transparenz des Atex® Materials ist es zu verdanken, dass der Turm gleich einer beleuchteten Wolke von innen dezent zu leuchten scheint. Bei der Konzeption dieses anspruchsvollen polygonalen Raumfachwerks arbeiteten die Stahlbauspezialisten der Vollack Gruppe mit einem 3D-Modell. Es diente als Grundlage für die Herstellung der Bauteile und die exakte Umsetzung der Konstruktion

Der Panoramablick von der Aussichtsplattform ist wunderschön. Von hier aus können die Besucher den TV-Turm im Zentrum von Berlin sehen und bis hinaus in die brandenburgische Landschaft blicken.

  • Gewebe: Atex® 3000 TRL
  • Gewebefläche: 735 m2
  • Projektarchitekt: Kolb Ripke Architekten
  • Montage der Membran: 3dtex Berlin
  • Generalunternehmer Stahlbau: Vollack Hallen-und Stahlbau GmbH & Co.KG
  • Generalunternehmer Membrane: Textil Bau GmbH
  • Baujahr: 2017

 

Photos ©Textil Bau GmbH